Wir über uns

Die Arbeitsgruppe Luftfahrtarchäologie gründete sich 2009 auf Initiative von Jens Schaper, der bei seiner Recherche zu einem B-24 Absturz in seinem Wohnort auf andere Hobby-Luftfahrthistoriker aus Niedersachsen stieß.

Im Rahmen eines ersten Treffens einiger dieser Luftfahrthistoriker auf dem Sportflugplatz Holzbalge im Landkreis Nienburg stellte Jens Schaper seine Idee einer zentralen Datenbank zur Erfassung von Flugzeugabstürzen vor.

Dieses Treffen führte dann unter Zustimmung aller Eingeladenen zur Gründung der Arbeitsgruppe und Festlegung der Arbeitsziele:

-Sammeln von Information zu Flugzeugabstürzen.
-Ermitteln der genauen Absturzlage.
-Historisch korrekte Aufarbeitung der Absturzereignisse.


Die Arbeitsgruppe war immer bestrebt, die Nähe der amtlichen Archäologen zu suchen, daher war es Ziel der Gruppe die gesammelten Informationen zentral und in verantwortungsbewusste Hände abzugeben. In Dr. Utz Böhner vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege fand die Arbeitsgruppe einen Fürsprecher und Unterstützer.

Die Landesdatenbank ADABweb des Landes Niedersachsen erschien ihm als geeignet diese Daten sinnvoll und vor allem über Generationen hinaus zu sichern. ADABweb (Allgemeine Denkmaldatenbank, web-basierend) ist das Fachinformationssystem des niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Zugriff haben dort nur die Denkmalschutzbehörden in Niedersachsen, sowie Personen (z.B. Historiker) und Institutionen (z.B. Universitäten) die ein berechtigtes Interesse angemeldet haben. Ein- bis zweimal jährlich übergibt die Arbeitsgruppe ihren gesammelten Datenbestand zum Hochladen in das Landesintranet an das Landesamt nach Hannover.