Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > Absturzorte > Bremen > 06.10.1944 Lehesterdeich

06.10.1944 Lehesterdeich

Angriffsziel : Bremen
Absturzzeit : 20:32
Flugzeugtyp : Lancaster I
Seriennummer : ME667
Werknummer:  
Kennung : EM-X
Nickname :  
Einheit : 207 Sqd.

Heimatbasis :

Spilsby
Status der Besatzung :  8 KIA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Besatzung:

Funktion Dienstgrad

Name

Status Endgrablage
P P/O  J. H. Middleton RAAF KIA Hamburg Cemetery 5A. N. 6.
P F/Sgt. D. R. Abell RAAF

KIA

Hamburg Cemetery 5A. N. 5.
E Sgt

G. A. Payne

KIA

Hamburg Cemetery 5A. N. 7. Joined
N F/Sgt. C. H. Houghton KIA  Hamburg Cemetery 5A. N. 2.

B

F/Sgt.

T. R. Maravan-Williams KIA Hamburg Cemetery 5A. N. 7. Joined
WO/AG W/O. S. J. Trimble RAAF KIA Hamburg Cemetery 5A. N. 3.
AG F/Sgt. J. M. Felgate RAAF KIA Hamburg Cemetery 5A. N. 1.
AG F/Sgt. W. W. Furse RAAF KIA Hamburg Cemetery 5A. N. 4.

 

Die Lancaster wurde durch Uffz. Carl-Hans Hurth von der 12./NJG 3 unter Mitwirkung der schweren Flakabteilung 117, 390, 222, 262 und 606 abgeschossen. Der Bomber schlug im Außenbereich des Dorfes aus. Einwohner eilten mit Feuerlöschgerät zur Absturzstelle. Diese war aber bereits durch Soldaten einer nahen Flakbatterie abgesperrt, sodass niemand das Wrack erreichen konnte. Die Bergung erfolgte durch das Bergebataillon VII. Dem Bestattungsunternehmen Stubbe in der Humboldtstraße in Bremen wurden am 12. Oktober 1944 von der Luftwaffe sieben Unbekannte zur Bestattung auf dem Osterholzer Friedhof übergeben.

 

Quellen:

Abschußkladde Luftgaukommando XI
Bomber Command Losses
Service Record W/O. Trimble, National Arcives of Australia: A705, 166/40/268

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Seitenanfang
Seite
Menü
Info